Das KW Dornbach in Zahlen

260 Einwohnerinnen und Einwohner zählt die Gemeinde Ferden inklusive dem Weiler Goppenstein. (Als der Lötschbergtunnel gebaut wurde, waren es von 1906 bis 1913 unglaubliche 3000 Personen, die Ferden bevölkerten!)

500 MWh Energie brauchen alle Ferdener pro Jahr.

2300 MWh oder 2,3 GWh Energie pro Jahr kann die Gemeinde mit der Nutzung des Dornbachs durch das 2013 in Rekordzeit gebaute Kleinwasserkraftwerk (kurz KW) gewinnen.

Ferden speist die aus Wasserkraft gewonnene Energie ins Netz Energie ins lokale Netz ein. Dafür erhält die Gemeinde eine kostendeckende Einspeisevergütung (KEV).

45° Gefälle und mehr hat der Hang, in den die Druckleitung neben dem Dornbach gebaut wurde. Das ist steiler als der Hundschopf beim Lauberhornrennen.

CHF 4,8 Mio. hat die Gemeinde Ferden ins KW Dornbach investiert.

25 Jahre – also bis 2039 – erhält Ferden die kostendeckende Einspeisevergütung.

2031, bereits acht Jahre vor Ablauf der Vergütungsfrist, ist das KW Dornbach amortisiert.

Alle Zahlen Stand 2014.

zurück zur Projektbeschreibung «KW Dornbach»