DMRU-ANSB: A9 Gedeckter Einschnitt Turtmann

Nach etwa zehnjähriger Bauzeit ist der gedeckte Einschnitt Turtmann (GETU) mit seinen beiden 1350m langen Tunnelröhren entlang der SBB-Strecke beendet. Im Sommer 2014 war der Rohbau des Tunnels fertig und es konnte mit dem Innenausbau begonnen werden. Die Installation der Betriebs- und Sicherheitsausrüstung (BSA) umfasst sämtliche elektro- und sicherheitstechnische Systeme, welche in verschiedenen Etappen integriert wurden. Darunter fallen technische Lokale, die Erschliessung der Komponenten im Fahrraumbereich sowie in den technischen Korridoren. Der Tunnelbau endete im November 2016 im Anschluss an die integralen Funktionstests. Die Planung, Projektierung, Submissionierung, Koordination zwischen BAU und BSA, Fachbauleitung sowie die Inbetriebnahmen folgender spezifischen Gewerke gehörten während diesem Projekt zu unseren Aufgaben:

  • Gebäudeinfrastruktur technische Lokale
  • Tunnel Beleuchtung
  • Schaltanlagen
  • Mittelspannung
  • Notstromversorgung inkl. Notstromdieselgenerator
  • Aufhängekonstruktionen
  • Metallbauarbeiten
  • Löschwasserversorgung
  • Elektroinstallationen Tunnel
  • Werkleitungskanal, Kabelrohranlage und Schächte
  • Provisorische Einrichtung während Bauzeit
  • Belüftung Tunnel (IG Partner)
  • Videoüberwachung (IG Partner)
  • Tunnel Signalisierung (IG Partner)
  • Brandmeldung und Überwachung (IG Partner)
  • Leiteinrichtungen
  • LWL (IG Partner)
  • Koordination zwischen BAU und BSA

Besonderheit: Die 1350 m langen Tunnelröhren liegen rund drei Meter unter der Terrainoberfläche.
Ausführung: 2009 – 2016

Kategorien: BSA Tunnel (Bund, Kanton)
« zurück zur Übersicht