EW Saas-Fee: 16-kV-Leitung Saas-Fee–Felskinn (Mast 4)

Infolge einer Störung der Regelleitung Grosser-Stein – Mast 4 (Saas-Fee) vom Februar 2009 wurde durch die Salzmann eine Analyse der Problematik und deren Konsequenzen erarbeitet. Es wurde erkannt, dass aus Sicherheitsgründen eine Gesamtsanierung der Leitung durchgeführt werden muss. Betroffen von der Sanierung war die 16-kV-Leitung im Abschnitt Mast 4 – Grosser Stein, genauer zwischen Mast Nr. 22 und Mast Nr. 1 (Bild erste Seite).

Zu der Regelleitungssanierung mussten noch weitere Arbeiten ausgeführt werden. Die veralteten Isolatoren auf den bestehenden Masten mussten ausgewechselt werden. Zusätzlich musste der Mast Nr. 21 neu gesichert werden. Dieser befindet sich auf einer Moräne und hat sich im Verlauf der Zeit verschoben. Seine Position wurde als kritisch eingeschätzt.

Nach der geologisch-geotechnischen Beurteilung wurde eindeutig, dass eine Sicherung dieses Mastes unumgänglich war. Dieselbe Beurteilung hat auch geringe Mängel am Fundament des Mast Nr. 22 festgestellt.

Besonderheit: Seilzug mit Helikopter
Projektsumme: CHF 2,0 Mio. (Zusammenarbeit Salzmann AG IED Engineering mit Netleit AG)
Realisation: 2013 bis 2015
Ausführung: Juni bis September 2015

Kategorien: Energieversorger / Netzbetreiber Gemeinde / EW Leitungen
« zurück zur Übersicht